Aufwind für Golf in Tunesien

Tunesien gehört mit seinem ganzjährig idealen Klima zu den bekanntesten und beliebtesten Ländern für mitteleuropäische Golfer. Vor allem Deutsche genießen die landschaftliche Schönheit, den sportlichen Anreiz sowie die interessanten Preise.

Deutsche Golfer machen die größte Anzahl an Golfgästen in Tunesien aus. Der beliebte Urlaubsdestination gelang ein Übergang in die Demokratie, die Lage ist ruhig und stabil. Nur 2,5 Flugstunden von Deutschland entfernt, gehört das Land mit seinem ganzjährig idealen Klima vor allem in den Wintermonaten zu den bekanntesten und beliebtesten Destinationen für mitteleuropäische Golfer. Zu Recht, denn die zehn Plätze bieten alles, was Golferherzen höher schlagen lässt: Landschaftliche Schönheit, spielerische Herausforderung und sportlichen Anreiz. Und das zu sehr interessanten PReisen. Zudem sind die Wege zwischen der Hotels und der Golfplätze zumeist kurz, auf Djerba zum Beispiel sogar zu Fuß zu bewältigen.

Um 14 Prozent erhöhte sich die Anzahl der deutschen Startzeitbuchungen im vergangenen Jahr, dennoch sind die Plätze keinesfalls überfüllt. Die Infrastruktur wird immer besser. Mittlerweile gibt es zahlreiche Hotels von internationalem Ansehen wie das Mövenpick Sousse, das Radisson Blu oder das Hotel La Cigale im Norden des Landes. Das Le Royal Hammamet wurde mit dem World Golf Award für das beste Golfhotel ausgezeichnet. In Hammamet hat kürzlich auch ein neues  Fünf-Sterne-Haus eröffnet, das La Badira gehört zu den “Leading Hotels of the World” und ist bestens geeignet für Golfer mit hohem Anspruch.

Die natürlichen Gegebenheiten – Olivenbäume, Dattelpalmen oder Kakteen, schroffe Klüfte und die kühle Meeresbrise – machen landschaftlich und spielerisch den besonderen Charme aus. Der kalifornische Architekt Roland Fream, der für die meisten tunesischen Kurse verantwortlich ist, hat aus jedem Platz einen Meisterschaftskurs gestaltet. Auch “El Kantaoui”, der erst kürzlich bei den “World Golf Awards” zu einem der schönsten Plätzen Afrikas gekürt wurde. Die großzügigen Clubhäuser mit hochwertiger Gastronomie sowie die Vier- bis Fünf-Sterne-Hotels bieten exotischen Luxus zu attraktiven Preisen. Golfschulen für Profis und Anfänger, Pro-Shops, Golf-Cars und Caddies runden das Angebot ab. Von Wüstengolf bis Luxus pur: Tunesien erfüllt alle Ansprüche.

Golf Club Citrus HammametDie Vielfalt von Tunesiens Golfplätzen erleben

Golf de Carthage Nur wenige Kilometer außerhalb des Stadtzentrums von Tunis, inmitten des Orangenhains von La Soukra, liegt Nordafrikas ältester Golfclub: Golf de Carthage, Anfang des letzten Jahrhunderts gegründet, erneuert 1992. Auf dem Platz ist äußerste Präzision gefragt, denn die Fairways verlaufen zwischen majestätischen Baumreihen aus Zypressen, Palmen und Oliven. An fünf Löchern kommt zusätzlich noch Wasser ins Spiel. Tel: + 216 71 863 619 Fax: + 216 71 765 915 Email: reservationgc@gnet.tn  Web: www.golfcarthage.com

The Residence Golf Course Tunis. Das Non-plus-ultra: Mit Blick auf den Golf von Tunis, im Hintergrund die Silhouette der Metropole liegt in Gammarth der neue Golfplatz The Residence Golf Course Tunis. Konzipiert wurde er von Robert Trent Jones jr. Das Greenfee kostet hier nur 65 Euro.

Tel: + 216 71 910 293 Fax: + 216 71 910 144 Email: golf-tunis@theresidence.com  Web: www.theresidence.com

Golf de Tabarka Der Platz Tabarka Golf liegt östlich der Stadt direkt an der Korallenküste, inmitten eines 270 Morgen großen Areals aus Pinien- und Korkeichenwäldern. Der Championship-Course ist noch ein Geheimtipp, der auf keiner Golfreise fehlen darf. Konzipiert wurde der Platz von Ronald Fream.

Tel.: + 26 78 670 028 Fax: + 216 78 671 026 Email: tabarka.golf@gnet.tn Web: www.tabarkagolf.com

Golf Citrus und Golf Yasmine Hammamet In Hammamet liegt Tunesiens Golfer-Mekka. Die Strecke La Forêt von Citrus Hammamet gilt vom vielen Golfer als eine dem besten Platz mit sehr schnellen Grüns. Es gilt hier, zwischen zwei Plätzen zu wählen, die direkt vor den Toren der Stadt liegen. Inmitten von Oliven- und Zitrus-Hainen liegt die Anlage Golf Citrus. Nur durch die Autobahn davon getrennt liegt der hügelige Hammamet-Yasmine Golf Course. Ebenfalls ein anspruchsvoller Platz mit vielen Doglegs und Wasser. Konzipiert wurden die beiden Plätze von Ronald Fream.

Tel: + 216 72 226 500 Fax: + 216 72 226 400 Email: golf.citrus@planet.tn Web: www.golfcitrus.com,

Yasmine Golf Course:

Tel: + 216 72 227 001 Fax: + 216 72 226 722 Email: info@golfyasmine.com  Web: www.golfyasmine.com

Golf de Port El Kantaoui Ein weiterer Platz lockt in Port el Kantaoui zum Spiel: Zwei Schleifen ermöglichen dem Spieler, sein ganzes Können zu zeigen. Der Sea Course macht seinem Namen alle Ehre und bietet dramatische Landschaftswechsel und unterschiedliche Schwierigkeitsstufen. 18 Löcher ziehen sich vom Strand bis hin zu den Hügeln. Der Panorama Course (ebenfalls 18 Löcher) schlängelt sich vom Hügel entlang bis hin zu den verschiedenen Villen und Hotels von Port El Kantaoui. Konzipiert wurde der Platz von Ronald Fream.

Tel: + 216 73 348 756 Fax: + 216 73 348 755 Email: info@kantaouigolfcourse.com.tn Web: www.portelkantaoui.com.tn

Monastir Flamingo Golf Der Geheimtipp für passionierte Golfer ist der Monastir Flamingo Golf Course. Auf einer Fläche von 110 Hektar liegt ein schwieriger Championship-Course, bei dem Länge mit Können gepaart werden. Neben Doglegs und Wasserhinder­nissen ist vor allem der Wind ein nicht zu unterschätzender Mitspieler. Die Szenerie ist hier atemberaubend. Konzipiert wurde der 18-Loch-Platz von Ronald Fream.

Flamingo: Tel: + 216 73 500 283 Fax: + 216 73 500 285 Email: booking@golfflamingo.com Web: www.golfflamingo.com

Palm Links Golfplatz Entspannter geht es auf dem Palm Links Golf Course bei Monastir zu. Der Platz ist flach mit überwiegend breiten Fairways. Konzipiert wurde der Platz von Chris Pitmann.

Palm Links: Tel: + 216 73 521 910 Fax: + 216 73 521 913 Email: direction@golf-palmlinks.com, Web: www.golf-palmlinks.com

Djerba Golf Club Und auf Djerba steht die 27-Löcher-Anlage Djerba Golf Club mit drei beliebig kombinierbaren 9-Löcher-Plätzen. So können sich Anfänger wie Vollblutgolfer nach Herzenslust austoben. Konzipiert wurde der Platz von Hawtree Golf Design. In Djerba ergänzt sich Golf perfekt mit einem Badeurlaub. Der Platz ist von den Hotels sehr schnell zu erreichen.

Tel.: + 216 75 745 055 Fax: + 216 75 745 051 Email: contact@DjerbaGolf.com Web: www.djerbagolf.com

Golf des Oasis Im November 2006 wurde der Golf des Oasis eröffnet. Die Lage dieses Golfplatzes ist einzigartig: Jeder Abschlag mit Blick auf die unendlichen Weiten des Chott El Jerids und das Palmenmeer von Tozeur, versprechen ein himmlisches Golfvergnügen zu werden. Konzipiert wurde der Platz von Ronald Fream.

Tel.: + 216 76 471 194 Fax: + 216 76 473 505 Email: reservation.golf@tozeuroasisgolf.com Web: www.tozeuroasisgolf.com

Praktische Infos:

  • Viele Golf Pros sprechen Deutsch
  • Die Platzreife in Tunesien wird in Deutschland anerkannt – ein großer Anteil an tunesischen Pros sind von der German Golf Academy Organisation anerkannt.
  • Auf den meisten Golfplätzen: keine Vorgabe für die Begrenzung vom Golf Niveau um auf einen Golfplatz in Tunesien (außer The Residence Golf Course – Tunis)
  • Die Greenfe-Preise variieren zwischen 45 – 75 Euro (The Residenz)
  • Die Benutzung der Driving Range ist in Tunesien in den meisten Clubs kostenlos
  • Alle Plätze verfügen über Golfschläger, Golf-Carts und Caddies plus moderne Pro Shops sowie Restaurants.
  • Transfer zum Golfplatz wird in den meisten der Hotel kostenlos organisiert
  • Golfgepäck wird von den nationalen Fluggesellschaften zusätzlich zum normalen Gepäck kostenfrei transportiert (bis max 20 Kilogramm).

Weitere Informationen zu Golf in Tunesien finden Sie auch unter:
http://www.tunesien.info/aktivitaeten/golf.html